Die tägliche Gesichtsreinigung hat wohl für die meisten Leuten nicht den gleichen Stellenwert wie das Zähneputzen vor und nach dem Schlafen. Dabei wissen die meisten gar nicht, welch üble Folgen verstopfte Poren im schlimmsten Fall mit sich bringen können. Es ist deshalb unverzichtbar, sich gründlich vor dem Schlafen gehen abzuschminken und das Gesicht sowohl morgens als abends gründlich zu waschen.

In diesem Artikel möchten wir dir zeigen, warum eine tägliche Gesichtsreinigung so wichtig ist und stellen dir unsere besten Hautpflege Tipps für jeden individuellen Hauttyp vor.

Wie wichtig ist die tägliche Reinigung des Gesichts?

Besonders Menschen, die in einer Großstadt leben, haben täglich mit besonders vielen Schmutzpartikeln in der Luft zu kämpfen. Sie greifen die empfindliche Schutzbarriere der Haut an und machen sie auf Dauer rau und rissig.

hautpflege-produkte-im-badezimmer
@lilianminch via Instagram

Erst in diesem Jahr hat die EU-Kommission zum ersten Mal Länderberichte zur Umsetzung der Umweltpolitik veröffentlicht. Insgesamt schneidet Deutschland dabei im Vergleich relativ gut ab. Dennoch geht aus dem in Brüssel vorgestellten  Länderbericht zur Umsetzung des EU-Rechts hervor, dass auch Deutschland aus Sicht der EU-Kommission in der Umweltpolitik nachsteuern muss, um die Gesundheit der Bürger besser zu schützen. Die Kommission nennt dabei besonders die Luftqualität der Bundesrepublik besorgniserregend. Deutschland müsse vor allem gegen Stickoxide, Feinstaub und Ammoniak-Ausstoß schärfer vorgehen.

Doch das ist nicht genug: Auch Faktoren wie Heizungsluft, Klimaanlagen oder Hausstaub können einen Schmutzfilm hinterlassen und die Haut auf lange Sicht schädigen.

Hautpflege- mehr als Wasser und Seife

Zu einer gründlichen Gesichtsreinigung zählt, wie du dir bestimmt denken kannst, mehr als eine kurze Katzenwäsche mit Wasser und normaler Seife.

gesichtsreinigungsbuerste
japanbullet.com

Erst die richtigen Produkte und Hilfsmittel, zu denen auch Gesichtsreinigungsbürsten zählen, reinigen deine empfindliche Gesichtshaut gründlich von Schmutzpartikeln und Make-Up Resten.  Es ist dabei unbedingt zu beachten, dass du die passenden Reinigungsprodukte für deine Haut und deinen individuellen Hauttyp auswählst. Dafür haben wir dir weiter unten im Artikel die wichtigsten Tipps zusammengestellt. Diese Produkte sind ausschlaggebend, wie sich deine Haut anfühlt und vor allem, wie sie aussieht.

Das A und O der Pflege ist die gründliche Reinigung!

Mit der täglichen Pflege sollte es natürlich nicht übertrieben werden: Meist ist die Gesichtshaut sehr zart und empfindlich und benötigt einen gewissen Anteil Fett auf der Hautoberfläche, um ausgeglichen zu sein.

Das Gesicht gehört als besonders talgreiche Hautregion zu den sogenannten Seborrhoischen Zonen des Körpers. Das bedeutet, dass es dicht mit lipophilen, also fettliebenden Mikroorganismen besiedelt ist. Wer also reinigt, entfettet die Haut. Und das bedeutet zusätzlichen Stress. Gereinigt werden muss sie trotzdem. Wenn du nicht geschminkt bist, reicht der Gang unter die Dusche völlig aus. Wichtig ist nur, abends das Make-Up gründlich zu entfernen. Reste können die Haut unnötig reizen und Pickelbildung begünstigen.

Vorsicht ist beim Abschminken geboten: Du solltest darauf achten, nicht mit dem Abschminktuch oder dem Wattepad hin- und herzurubbeln, sondern die Wimperntusche vorsichtig zu lösen. Ansonsten können sie, wie bereits oben gesagt, brechen. Bei empfindlichen Augen solltest du außerdem beachten, keine ölhaltigen Produkte zu verwenden. Sie können unter Umständen die Bindehaut reizen.

Wie oft sollte die Haut gereinigt werden?

Das Ergebnis einer gründlichen und angepassten Hautreinigung ist eine weichere und glattere Haut. Es ist offensichtlich, dass die Haut abends vor dem Schlafen gehen gründlich von den Rückstünden des Tages gereinigt werden sollte.

badezimmer-gesichtsreinigungprodukte
lunchpailsandlipstick.com

Doch auch morgens ist eine Gesichtsreinigung unverzichtbar. In der Nacht scheidet der Körper während des Schlafens Giftstoffe über die Haut aus. Abgestorbene Zellen sammeln sich auf der Hautoberfläche. Du kannst die Produktion neuer Zellen anregen, indem du die toten Hautzellen gründlich entfernst. Nach der Reinigung solltest du der Haut übrigens zügig Feuchtigkeit hinzufügen. Nur dann kann sie richtig strahlen. Am besten cremst du sie direkt nach der Reinigung mit einem Produkt ein, dass zu deinem Hauttyp passt. So hat deine Haut keine Chance, auszutrocknen.

Gesichtsreinigung für jeden Hauttyp

Bei all diesen Dingen, die es zu beachten gibt, siehst du schon: So einfach ist es gar nicht mit der täglichen Gesichtsreinigung.

Wenn du aber diese einfachen Regeln beachtest, wird es für dich bestimmt einfacher. Und deine Haut wird es dir in jedem Fall danken.

Die unter den jeweiligen Hauttypen vorgestellten Gesichtsreinigungsbürsten bieten sich perfekt für die tägliche Reinigung des speziellen Typs an. Willst du dein Gesicht besonders gründlich und dabei schonend zur Haut reinigen, dann solltest du dir eines der folgenden Produkte näher ansehen.

Fettige Haut:

Vergrößerte Poren, öliger Glanz in der T-Zone und eine Überproduktion von Pickeln und Mitessern sind typisch für fettige Haut. Wie bei allen Hauttypen ist auch hier die richtige Reinigung entscheidend.

Falls deine Haut öfter zu Unreinheiten neigt, ist die Verwendung von sogenannten synthetische waschaktive Substanzen wichtig. Diese Produkte sind auf den jeweiligen ph-Wert der Haut abgestimmt. Fettige Haut verträgt, im Gegensatz zu besonders trockener Haut, schäumende Waschlotionen. Spezielle Produkte mit antibakterieller Wirkung hemmen die Produktion von Unreinheiten. Auf keinen Fall solltest du allerdings eine normale Seife verwenden, da sie die Bildung von Pickeln unter Umständen begünstigt.

Empfindliche und trockene Haut:

Beide Hauttypen setzen eine besonders schonende und nicht reizende Methode der Gesichtsreinigung voraus. Hier gilt: Vorsicht ist geboten!

Für sensible Hauttypen, die leicht zu Rötungen oder Quaddelbildung neigen, empfehlen wir Reinigungsprodukte mit  beruhigenden Essenzen wie Thermalwasser oder weißer Tee. Auf Duftstoffe in den Waschlotionen oder Waschgels sollte unbedingt verzichtet werden. Vor der Reinigung sollte ein Thermalwasser auf die Haut aufgesprüht und vorsichtig abgetupft werden. Es verhindert, dass Kalkrückstände im Wasser die empfindliche Haut zusätzlich reizen. Für besonders trockene Haut eignen sich Produkte, die feuchtigkeitsspendend. Oft enthalten sie rückfettende Lipide oder Feuchtigkeitsbinder mit Iris-Extrakten. Gut zu wissen: Eine Waschmilch oder ein Öl ist reichhaltiger als ein einfaches Reinigungsgel.

Reife Haut:

Auch für reife Haut gibt es, neben den passenden Reinigungsbürsten für reife Hauttypen, eine große Bandbreite an speziellen Produkte. Doch was ist wirklich dran, am Mythos der reifen Haut?

Es ist wohl nicht aus dem Nähkästchen geplaudert, dass es einer etwas aufwändigeren Pflege bedarf, reife Haut langfristig jugendlich straff und strahlend zu erhalten.

marble-badezimmer-hautpflege
Only Deco Love – bloglovin.com

Es ist wissenschaftlich erwiesen, dass nicht nur ihre Elastizität mit dem Alter nachlässt. Als Hautalterung bezeichnen wir allgemein den komplexen biologischen Prozess der Hautveränderung, die mit dem zunehmenden Alter einhergeht. Im Gegensatz zur genetisch gesteuerten, verminderten Reaktivität  der Hautzellen können die Faktoren der Umwelt wie beispielsweise UV-Licht oder mechanische Einflüsse effektiv beeinflusst werden.

Genau dieses Thema hat man sich zunutze gemacht. Es gibt mittlerweile unzählige Produkte, die als besonders pflegend und reichhaltig gelten. Die sollen zunächst neuen Falten vorbeugend wirken und bestehende Falten auf lange Sicht mindern.

Substanzen aus Phytohormonen wie etwa Soja oder Reinigungslotionen mit glättenden Extrakten wirken regenerierend und können die Wirkung einer speziell auf reife Haut abgestimmten Gesichtsreinigungsbürste zusätzlich verstärken.

Zusammengefasst:

Ob fettige, empfindliche, trockene oder reife Haut- Eine gründliche Gesichtsreinigung ist für jeden individuellen Hauttyp unverzichtbar. Die Verwendung der richtigen Produkte ist dabei genau so entscheidend wie eine regelmäßige Reinigung.

Alle Aspekte zusammen genommen ergeben durchaus, dass eine tägliche Gesichtsreinigung vor und nach dem Schlafen genauso wichtig ist wie das Zähneputzen. Make-Up sollte gründlich und behutsam entfernt werden. Ist die Haut nicht geschminkt, reicht eine kurze Reinigung etwa unter der Dusche vollkommen aus. Es ist wichtig, nicht zu viele und vor allem die für den jeweiligen Hauttyp am besten geeigneten Produkte zur Reinigung zu verwenden.

Das Ergebnis einer angepassten und gründlichen Gesichtsreinigung ist eine weiche und strahlende Haut.

Quellen:

https://www.kaufberater.io/drogerie/gesichtspflege/gesichtsreinigungsbuerste/

http://naturalbeauty.de/magazin/magazinarchiv/waschtag-teil-2-gesichtsreinigung/

http://www.menshealth.de/artikel/gesichtspflege-fuer-maenner.492056.html

2 Kommentare

  1. Hallo Kathrin,
    ja das Fräulein schon wieder 🙂
    Ich bin ja schwer begeistert von deinen Beiträgen. Muss ich offen sagen :). Auch hier bin ich hängen geblieben. Ich und meine Gesichtshaut hassen uns nämlich ein kleines bisschen. Aber nur ein bisschen. 🙂
    Wir streiten uns regelmäßig über die richtige Pflege. Seien es Creme oder Reinigungsutensielen. Eine weile ist das eine Produkt gut, dann plötzlich nicht mehr.

    Danke für deinen tollen Beitrag! Ich hoffe ich komme damit ein wenig weiter 🙂

    Liebe Grüße Fräulein_Ich von pferdigunterweg.com

    • Herzlichen Dank für die netten Worte 🙂 🙂
      Bei mir passiert es auch so. Im Sommer und im Winter reagiert meine Haut auf die selben Produkte verschieden. :/

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here